Bei der VitalfeldTherapie mit dem Mitoplus-Gerät  handelt es sich um ein regeneratives und energetisierendes Therapieverfahren  auf dem  technisch neuesten  Stand in der  Vitalfeld Technologie. Sie baut auf modernste wissenschaftliche Erkenntnisse der Quantenphysik, sowie der Biophotonenlehre und der Global-Scaling-Theorie auf, auf die ich später noch näher eingehen werde.  Die VitalfeldTherapie wurde von dem Physiker Dr. Siegfried Kiontke entwickelt.

vitalfeldtherapie
Bei  der VitalfeldTherapie mit Mitoplus  wird mit Frequenzspektren elektromagnetischer Schwingungen gearbeitet, wie sie auch in der Natur vorkommen. Diese können deswegen besonders leicht von unseren Organen und unseren Zellverbänden aufgenommen werden und eine regenerative und heilende Wirkung ausüben.  Die Schwingungen werden über sogenannte   Biotroden oder wie von einigen meiner Patienten bezeichneten „Power-Matten“ appliziert.
Um die heilsame Wirkung der  VitalfeldTherapie nachvollziehen zu können, vorab einige Grundgedanken die zu der Entwicklung der VitalfeldTherapie führten.

Uns allen sind die biochemischen Steuerungsimpulse in unserem Körper bekannt, wo  unsere klassische, bzw. Schulmedizin ansetzt und behandelt. Die Vitalfeldtheorie setzt bei unseren sogenannten übergeordneten Steuerungsimpulsen an, die bioelektromagnetische Eigenschaften aufweisen. Diese körpereigenen Energien oder auch als Bioenergien bezeichnet, stellen unser individuelles Vitalfeld dar.  Diverse neuere Forschungen u.a. aus dem Bereich der Biophysik zeigen, dass unsere Körpersysteme und Zellen biophysikalisch miteinander kommunizieren. Im Bereich der Biophysik gilt es als sicher, dass auch wir Menschen außer Moleküle den Elektromagnetismus als Kommunikationsmittel, bzw. Informationsübertragungssystem zwischen unseren Zellen und unserem Gewebe nutzen. Außerdem unterliegen wir in hohem Grade einer ständigen Wechselwirkung mit natürlicher Umgebungsstrahlung. Zum Verständnis der Umgebungsstrahlung lieferte uns Dr. Hartmut Müller die auf ca. 20 Jahren wissenschaftlicher Forschungsarbeit  beruhenden Erkenntnisse der sogenannten  Global Scaling-Theorie.  Ende der 80er Jahre entwickelte- oder besser gesagt- wurde unter seiner Leitung aus einer Sammlung und Auswertung riesiger Datenmengen, die Global Scaling-Theorie als eine einfache mathematische Beschreibung des Spektrums der Eigenschwingungen der Protonen formuliert, was eigentlich keine Theorie sondern eher eine Beschreibung eines Naturphänomens darstellt. Die Global Scaling-Theorie (Scaling = logarithmische Skaleninvarianz) zeigt, dass man in allen Bereichen der Natur, der Gesellschaft und in der Technik  sogenannte logarithmische Regelmäßigkeiten finden kann, d.h. man findet sie  in unserem gesamten Universum.
Wie bereits erwähnt, geht man bei der VitalfeldTherapie davon aus, dass auch wir Menschen elektromagnetische Eigenschaften besitzen und auch wir durch elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder beeinflusst werden können. Unser Körper bzw. alle unsere Zellen benötigen, um optimal funktionieren zu können, Energie. Unseren täglich benötigten Energiebedarf erhalten wir teilweise (ca. ein Drittel) aus unserer aufgenommenen Nahrung und den Rest erhalten wir aus unserer Umgebungsstrahlung. Liegt ein Mangel an Energie und Information aus elektromagnetischen Feldern bestimmter Qualität vor, unter deren Einfluss sich auch unser Organismus seit Jahrmillion entwickelt hat, können  Krankheiten  in unserem Körper entstehen. Bei der  VitalfeldTherapie wird unser Körper über sogenannte Biotroden stimuliert und allmählich in die Lage versetzt, unser gestörtes Vitalfeld zu reparieren und allmählich  von innen einen sogenannten Schutzschild neu aufzubauen. Die VitalfeldTherapie kann sowohl erfolgreich zur Heilung, als auch als Präventivmaßnahme eingesetzt werden. Sie ist eine der sehr wenigen Therapien, die dem Körper fehlende Energie wiedergibt. Mit steigendem Energiepegel ist der Körper wieder in der Lage, aus sich selbst heraus zu heilen.
Das Mitoplus-Gerät kann jedoch noch viel mehr. Es kann nach der Messung mit dem Global Diagnostics genau jene Organe stärken, die am meisten Hilfe benötigen. Es kann die Entgiftung des Körpers anregen und über sein GPES-Modul kann es auch die positiven Schwingungen des Patienten verstärken und seine schlechten Schwingungen ausleiten.
Mit dem Digisoft-Modul kann man auf elektronischem Wege Schadstoffe sanft aus dem Körper ausschwingen und gespeicherte Informationen von Kräutern, Mineralien, Vitaminen und anderen Heilmitteln auf den Menschen übertragen.
Die Möglichkeiten der Therapie sind so vielfältig, dass auch in schweren chronischen Fällen, noch gute Fortschritte in der Heilung zu erzielen sind.